Info – A B C

Anfangsunterricht: Keep cool! Ihr Kind fängt doch gerade erst an, eine Schülerin oder ein Schüler zu werden.

Ausbildungsschule: Die Finkenhofschule ist eine Ausbildungsschule. Wir begleiten unsere Referendarinnen und bieten ihnen einen Rahmen, in dem sie das im Studienseminar Gelernte anwenden können. Die Ideen, Anregungen und Fähigkeiten, die junge engagierte Menschen in unser Kollegium einbringen, empfinden wir als große Bereicherung.

Bewegte Schule – Sport ist klasse!
Zwei Sporthallen, ein riesiges Schulgelände mit Grünflächen und asphaltierten Anteilen, ein Fahrradparcours und das nahe gelegene Sportzentrum Hardtberg bieten unseren Schülerinnen und Schülern viel Raum für Bewegung. Aber auch Bewegungsspiele, die in Unterrichtsphasen integriert werden, sind auf den natürlichen Bewegungsdrang unserer Kinder abgestimmt. Für den Schwimmunterricht stehen uns das Lehrschwimmbad der Ludwig-Richter-Schule (3. Schuljahr) und das Hardtbergbad (4. Schuljahr) zur Verfügung.

Computer werden vielfältig im Unterricht eingesetzt. Das Lernen mit verschiedenen Medien wird bei uns großgeschrieben. Computer und Drucker in jedem Klassenraum, ein zusätzlicher Computerraum mit Laserdrucker, ein Beamer, Internetanschlüsse in allen Klassen und hervorragende Lernsoftware sind dabei sehr hilfreich!

Deutsch als Zweitsprache – für Kinder, die Deutsch als Zweitsprache lernen, bieten wir täglich Intensivunterricht Deutsch an, der nach unserem DAZ – Konzept ( Deutsch als Zweitsprache ) durchgeführt wird.

Eingangsphase – Unsere Schuleingangsphase ist jahrgangsbezogen organisiert.

Entschuldigungen: Wenn Ihr Kind wegen Erkrankung nicht am Unterricht teilnehmen kann, informieren Sie die Schule bitte umgehend z.B. per E-Mail, über ein anderes Kind oder telefonisch (Anrufbeantworter). Bitte berücksichtigen Sie, dass Urlaub ausschließlich in Übereinstimmung mit den Schulferien geplant werden darf. Nach § 10 Abs. 3 der Allgemeinen Schulordnung (AschO) dürfen Kinder unmittelbar vor oder nach den Schulferien nicht beurlaubt werden. Ein Entschuldigungsformular können Sie hier herunterladen.

Feste sind ein wichtiger Bestandteil des Schullebens und werden bei uns regelmäßig gefeiert. Im Jahresverlauf feiern wir gemeinsam in den Klassen, in jahrgangsübergreifenden Gruppen oder mit der ganzen Schule.

Grüne Schule – Schule im Grünen: 2 Schlagwörter – 2 Bedeutungen:

  • Die Finkenhofschule verfügt über ein außergewöhnlich großes Schulgelände, das Kindern viele Freiräume bietet. Eine Stadtschule, die von soviel Natur umgeben ist wie unsere, ist eine Seltenheit!
  • Als grüne Schule verstehen wir uns auch, da wir von Anfang an Umweltbewusstsein an unsere Schüler/innen vermitteln. Dies findet im Alltag sowie in Unterrichtseinheiten des Sachunterrichts statt und wird auch bei Schulfesten gelebt.

Hausaufgaben ergänzen die schulische Arbeit, deren wesentlicher Teil im Unterricht geleistet wird. In der Regel werden Hausaufgaben montags bis donnerstags gestellt.

Individuelle Förderung ist Pflicht für jede gute Grundschule! Da Kinder nicht alle zum gleichen Zeitpunkt und im gleichen Zeitraum gleiche Leistungen erbringen können, berücksichtigen wir das Prinzip der inneren Differenzierung sowie die unterschiedlichen Zugänge der verschiedenen Lerntypen. Wir praktizieren offene Unterrichtsformen, die individualisierendes Arbeiten unterstützen.

Jungen und Mädchen lernen partnerschaftlich an unserer Schule.

Klassenräte sind ein lebendiges Selbstbestimmungsorgan, an dem alle Kinder einer Klasse gleichberechtigt teilnehmen. Hierdurch werden das Gemeinschaftsgefühl gestärkt, demokratische Einstellungen und allgemeine kommunikative Kompetenzen gefördert. Im Klassenrat werden Konflikte gelöst, das soziale Leben der Klasse wird geplant, Lernvorhaben und Lernergebnisse werden präsentiert und Vieles mehr!

Kinderparlament – Mitbestimmung von Anfang an! Wir wollen Kinder früh an Demokratie, Verantwortung, Mitbestimmung heranführen und ihnen gleichzeitig Gelegenheit bieten, Schule im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitzugestalten. In allen Klassen werden Klassensprecher/innen gewählt, die gemeinsam das Kinderparlament bilden und eine(n) Schülersprecher/in bestimmen. Zu den Kinderseiten

Kooperationspartner – gibt es viele! An erster Stelle sind natürlich Eltern zu nennen! Und dann… Förderverein, Kindertagesstätten, weiterführende Schulen, Sportvereine, Kirchen, Museen, Bibliotheken, Schulpsychologischer Dienst, Studienseminare…

Lesen, lesen, lesen… Wir schaffen vielfältige Anregungen zum Lesen! Unser Leitziel haben wir so formuliert: Die Kinder der Finkenhofschule erwerben eine solide Lesefähigkeit und erfahren, dass Lesen für ihr Leben von großer Bedeutung ist. Dabei steht die Lesefreude stets im Mittelpunkt.

Lotsendienst: Unsere engagierten Eltern der Schulpflegschaft haben es geschafft, einen Lotsendienst an unserer Schule zu etablieren. Die Schülerlotsen helfen den Kindern, die Straße sicher zu überqueren. Wollen Sie auch helfen? Hier können Sie sich als Lotse anmelden

Mitwirkungsgremien geben Eltern die Gelegenheit, Schule mitzugestalten.

Niemand kann alles und keiner kann nichts!

Oh je… manchmal geht auch etwas schief! Kinder und Erwachsene, Eltern und Lehrer/innen machen manchmal Fehler! Das gehört zum Leben und alle sollten versuchen, verständnisvoll mit Fehlern, Missverständnissen u.ä. umzugehen!

Offene Ganztagsschule ist die Finkenhofschule seit dem Schuljahr 2007/08. In der Schulkinderbetreuung (SCHUKI) findet eine verlässliche Betreuung der Kinder am Nachmittag statt. Informationen finden Sie hier.

Probleme: Haben Sie Probleme oder Sorgen? Sprechen Sie die Lehrerinnen jederzeit an. Auch außerhalb von offiziellen Elternsprechtagen ist bei uns Elternsprechtag – wir vereinbaren gerne zeitnah einen Gesprächstermin!

Qualitätsentwicklung ist Aufgabe moderner Schulen. Kollegiumsinterne Fortbildungen, Evaluation der eigenen Arbeit und die Entwicklung neuer Konzepte sind regelmäßige Inhalte unserer Lehrerkonferenzen.

Quatsch – muss auch manchmal sein!

Ruhephasen sind für Kinder ebenfalls wichtig: Mit Gesprächen in angenehmer Atmosphäre, Entspannungsübungen und Phantasiereisen versuchen wir, diesem Bedürfnis zu entsprechen.

Schulprogramm – Sie interessieren sich für unser vollständiges Schulprogramm? Es liegt in der Schule für Sie zur Einsicht bereit!

Schulanmeldung: Alle Informationen stehen als pdf zur Verfügung…

Teamarbeit wird an unserer Schule großgeschrieben. Sie dient der gegenseitigen Unterstützung aber auch der Qualitätssicherung. Je enger ein Kollegium als Team zusammenarbeitet, desto weniger sind Unterrichtsinhalte, Klassenarbeiten, Regeln und Vieles mehr von einzelnen Personen abhängig.

Unterrichtszeiten:

Beginn Ende
gleitender Anfang von … bis 7.45 Uhr 8.00 Uhr
1. Stunde 8.00 Uhr 8.45 Uhr
2. Stunde 8.45 Uhr 9.30 Uhr
Frühstückspause 9.30 Uhr 9.40 Uhr
Pause 9.40 Uhr 10.00 Uhr
3. Stunde 10.00 Uhr 10.45 Uhr
4. Stunde 10.45 Uhr 11.30 Uhr
Pause 11.30 Uhr 11.45 Uhr
5. Stunde 11.45 Uhr 12.30 Uhr
6. Stunde 12.30 Uhr 13.15 Uhr

Verkehrssicherheit: Wir empfehlen allen Eltern von zukünftigen Erstklässlern den Schulweg mit ihren Kindern zu üben und sie auf Gefahrenstellen hinzuweisen. Natürlich findet in der Schule Mobilitätserziehung auch im Rahmen des Sachunterrichts statt. Die ehrenamtlichen Schülerlotsen leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Wochenenden sind zum Erholen da! Deshalb gibt es bei uns vor den Wochenenden und vor Feiertagen in der Regel keine Hausaufgaben für die Kinder.

Wettbewerbe: Die Kinder der Finkenhofschule nehmen immer wieder an Wettbewerben in verschiedenen Bereichen, wie z.B. Kunst, Sport, Deutsch, Mathematik teil und konnten dabei schon viele tolle Erfolge für sich verbuchen.

Xylophone, Orffsche Instrumente, Keyboard, Trommeln und selbst gebastelte Instrumente bereichern den Musikunterricht.

Xanthippen gibt es bei uns nicht!

Yes I do!“ können unsere Grundschulkinder auf die Frage „Do you speak English?“ antworten. Ab dem zweiten Halbjahr des ersten Schuljahres erhalten unsere Kinder zwei Stunden Englischunterricht pro Woche.

Zeugnisse werden im ersten und zweiten Schuljahr jeweils zum Schuljahresende ausgegeben. Im 1. Schuljahr erhalten die Kinder Berichtszeugnisse. Die 3. und 4. Schuljahre erhalten zum Halbjahr und zum Ende des Schuljahres Zeugnisse. In der Klasse 3 werden die Noten durch Berichte, im 1. Halbjahr des 4. Schuljahres durch eine Empfehlung für die weiterführende Schule ergänzt.

© 2016 GSG Finkenhofschule Bonn